Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Home

TIP Forschungscluster

Die Fakultät für Rehabilitationswissenschaften der TU Dortmund beherbergt das Forschungscluster Technologien für Inklusion und Partizipation (TIP). Das TIP-Cluster initiiert, unterstützt und koordiniert interdisziplinäre Forschungsprojekte, die neue Wege zur Verbesserung der Integration, Beteiligung und des Wohlbefindens von Menschen mit Behinderungen, Beeinträchtigungen oder Nachteilen untersuchen.

Das interdisziplinäre Profil des Clusters basiert auf einer einzigartigen Zusammenarbeit zwischen Sozial- und Technikwissenschaften. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Nutzung moderner Technologien wie der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zum Zwecke der Inklusion und Partizipation.

Anwendungsbereiche umfassen die folgenden Domänen:

Die Forschungsaktivitäten folgen der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) der Weltgesundheitsorganisation (WHO), um innovative Entwicklungen technischer Lösungen voranzutreiben und zu bewerten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Präventivmaßnahmen zur Vorbereitung auf den demographischen Wandel durch Alterung und Migration gelegt.
Ein endverbraucherorientierter und evidenzbasierter Ansatz ermöglicht es, zentrale gesellschaftliche Herausforderungen zu adressieren, um die Inklusion und Partizipation betroffener Menschen effizient zu fördern. Hierfür profitieren wir von der multidisziplinären Zusammenarbeit des TIP-Teams, zu dem Ingenieur_innen, Informatiker_innen, Pädagog_innen, Psycholog_innen, Linguist_innen und Kommunikationswissenschaftler_innen gehören

Angebotene Dienstleistungen

  • Politikberatung, sowohl national als auch international
  • Workshops und Schulungen für Pädagog_innen und Moderator_innen
  • Forschung



Nebeninhalt

Vortrag

Messestand

Unterhaltung von Menschen mit und ohne Behinderung