Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Projekt NAMO

Nahtlose barrierefreie Informations- und Mobilitätskette für ältere Menschen

Projektbeschreibung

Ziel des Projekts ist es, die aktive und eigenständige Mobilität älterer Menschen im öffentlichen Umfeld - und damit die Teilhabe an der Gesellschaft - zu unterstützen. Dieses Ziel soll durch die Bereitstellung innovativer Informationsdienste in Kombination mit bestehenden Diensten und modernen Informations- und Kommunikationstechnologien erreicht werden. Es wird ein "Mobiler Reiseassistent" entwickelt, der den Nutzenden bei der Planung einer Reise und später auch bei der Durchführung der Reise unterstützt.

Im Mittelpunkt steht die altersgerechte Darstellung von Informationen über zugängliche Reiseanbieter von Tür zu Tür. Um die "nahtlose Mobilität" zu unterstützen, umfassen die Informationsdienste sowohl den öffentlichen als auch den privaten Verkehr. Besonderes Augenmerk liegt auf potenziellen Barrieren und Problembereichen, wie Orientierung in komplexen Situationen, Fußwege und persönliche Sicherheit.

Schwerpunkte

  • Analyse der Benutzungsanforderungen
  • Bedienoberflächen für mobile Applikationen
  • Orientierungshilfe in komplexen Situationen
  • Nutzer_innen-Tests und Auswertung

Projektpartner_innen

Finanzierung

durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Programm "IKT 2020 - Forschung für Innovation" unter der Förderkennzahl 16SV5683.

Dauer

2/2012 - 5/2015

Kontakt

  • Dr.-Ing. Helmut Heck (head of FTB development centre)
  • Dipl.-Math. Annika Nietzio
  • Dipl.-Inform. Frank Reins

E-mail:



Nebeninhalt

Namo Logo 

Namo Applikation